Liebe Kosmetik-Fans,

zu vielen guten Vorsätzen zum neuen Jahr gehört bei den meisten von uns: Ballast abwerfen und ausmisten! Auch unsere Kosmetika bedürfen ab und zu der Überprüfung. Dabei stellt sich die Frage: Wie lange sind Kosmetika haltbar?

Kosmetische Produkte müssen ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) tragen, wenn sie weniger als 30 Monate haltbar sind. Produkte, die länger haltbar sind, werden seit 2005 mit dem Symbol eines geöffneten Tiegels gekennzeichnet, der die Verwendungsdauer nach der Öffnung angibt. Das Symbol zusammen mit der Angabe „6M“ bedeutet beispielsweise, dass dieses Produkt nach der ersten Öffnung sechs Monate haltbar ist.

Warum tragen die meisten Schaebens Masken dann gar kein Mindesthaltbarkeitsdatum und auch kein Tiegelsymbol?

Hier handelt es sich um die ganz besondere Ausnahme, dass die Produkte zur Einmalverwendung gedacht sind und damit keine Haltbarkeit nach dem Öffnen benötigen. Lediglich unsere Schoko Maske trägt ein MHD, da sie weniger als 30 Monate haltbar ist.

Unsere Tipps zur Kosmetikaufbewahrung:

  • Nach dem ersten Öffnen mit einem Marker das Datum auf Tiegel oder Cremetube festhalten.
  • Düfte kühl und vor Sonne geschützt aufbewahren
  • Deko-Produkte wie Mascara, Make-up, Lidschatten etc. sollten spätestens nach ca. einem Jahr einer gründlichen Prüfung unterzogen werden: Hat sich der Geruch, die Konsistenz oder die Farbe verändert?
  • Kosmetikpinsel und –schwämmchen regelmäßig mit einem milden Shampoo auswaschen
  • Alle Produkte, die von Geruch und Konsistenz her Veränderungen zeigen – wegwerfen!

So bleibt das Kosmetikfach frisch und hygienisch und ganz nebenbei entsteht Platz für all die schönen neuen Dinge, in die wir uns im Frühling verlieben.

Weitere Beiträge aus dem Bereich „Wissenswertes“