Schaebens-morgenroutine-mit-sofia-expertin-sofia-tsakiridou

Egal auf welchem Kontinent Model und Buchautorin Sofia Tsakiridou, aka matiamubysofia, sich gerade befindet, zu einem gelungenen Start in den Tag gehört für sie stets ihre persönliche Morgenroutine. Mit achtsamen und gesunden Ritualen tankt sie bereits in den ersten Stunden des Tages die Energie für ihren Alltag. Lerne Sofias Morgenroutine kennen und mach auch du den Morgen zu deiner liebsten Tageszeit.

Schaebens-morgenroutine-mit-sofia-früh-aufstehen-mit-hund-spielen

Liebe Sofia, bist du eher Frühaufsteher oder Nachteule?

Sofia: Ich bin eher ein Morgenmuffel. Als Jugendliche habe ich auch gerne mal bis mittags geschlafen, das habe ich mir aber abgewöhnt. Ich habe jetzt einen guten Rhythmus entwickelt, indem ich immer so um sechs, sieben Uhr aufstehe und gegen 22 Uhr ins Bett gehe. Manchmal schlafe ich dann doch mal ganz gern bis neun oder zehn, wenn ich kann. Da darf man auch nicht zu streng mit sich sein.

Wie schaffst du es morgens aus dem Bett zu kommen? Und was ist das Erste was du machst, wenn du morgens aufstehst?

Sofia: Wenn ich rausgucke, blauen Himmel und Sonnenschein sehe, bin ich sofort aktiv und falls das Wetter nicht mitspielt, hilft mir meist ein guter Song.
Das Erste was ich mache, noch bevor ich aufstehe, ist meditieren. Manchmal mache ich dabei Atemübungen oder Visualisierungen. Manchmal gehe ich mit einer Meditationskette Mantras durch. Meistens bleibe ich still auf meinem Bett sitzen und lasse meine Gedanken einfach passieren und beobachte sie.

“Ich bin stolz, wenn ich mir etwas „Me Time“ genommen habe.”

Ich fokussiere mich zu Beginn des Tages direkt auf mich, meinen Körper und meine Atmung. Dadurch bin ich einfach präsenter, starte bewusst in den Tag und kann meine Gedanken sortieren. Das finde ich viel angenehmer als erstmal auf das Handy zu schauen und sich Feedback von der Außenwelt einzuholen.

Wie sieht dein Morgen danach aus?

Sofia: Nach der Meditation gehe ich zu meinem Hund, um zu schmusen und etwas zu spielen. Dann praktiziere ich Ölziehen. Das ist eine Methode aus der ayurvedischen Medizin, bei der man seinen Mund für etwa 20 Minuten mit einem Löffel Pflanzenöl durchspült. Ein angenehmer Nebeneffekt besteht darin, dass man dabei nicht sprechen kann – ich liebe Stille am Morgen. Währenddessen erledige ich noch kleinere Aufgaben im Haushalt, lese etwas und koche mir einen Tee.

Startest du mit einem ausgewogenen Frühstück in den Tag?

Sofia: Ich frühstücke jeden Tag, wenn auch erst relativ spät am Morgen. In den kälteren Jahreszeiten gibt es bei mir immer etwas Wärmendes und Sättigendes. Meine Favoriten sind selbstgebackenes Kürbis-Bananenbrot mit leckeren Toppings wie Nussbutter, oder süße Porridges mit Nüssen und Früchten. Im Sommer geht es dann etwas fruchtiger zu: Da mache ich mir gerne eine Smoothie-Bowl und frisch gepresste Säfte.

Schaebens-morgenroutine-mit-sofia-ausgewogenes-frühstück

Integrierst du auch Yoga oder einen anderen Sport in deine Routine?

Schaebens-morgenroutine-mit-sofia-yoga

Sofia: Ich versuche drei- bis viermal in der Woche Sport zu machen. Gerne gehe ich noch vor dem Frühstück laufen oder mache eine 20- bis 30-minütige Yogaroutine für einen ruhigen Start oder den Energiekick

”Ich versuche einfach jeden Tag aktiv zu gestalten.”

Ich finde das funktioniert auch mit leerem Magen gut und man kann den Körper ruhig ein bisschen arbeiten lassen, ohne direkt etwas zu essen.
Wenn ich morgens nicht zum Sport komme, versuche ich stattdessen meinen Alltag etwas aktiver zu gestalten. Anstelle einer Busfahrt gehe ich beispielsweise etwas eher los und mache einen kleinen Spaziergang oder ich baue noch eine abendliche Yogaroutine ein. Das kriege ich eigentlich immer in meiner Tagesplanung unter. Aber wenn ich es schaffe, versuche ich mit einem entspannten Yoga-Flow in den Tag zu starten – das gibt mir eine tolle Energie für den Tag!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was geben dir deine morgendlichen Rituale für den Tag? Hast du Tipps für unsere Leser?

Sofia: Ich finde eine persönliche Morgenroutine ist eine super Möglichkeit, um sich selbst ein bisschen besser kennen zu lernen und herauszufinden, was einem guttut.

”Es ist einfach schön, ein bisschen Zeit für sich am Tag einzuplanen.”

Gerade Zeitfresser, wie das Handy, tragen oft nicht zu unserem Wohlbefinden bei. Stattdessen solltest du dich lieber bewusst mit dir selbst beschäftigen. Ob das nun meditieren ist, oder zum Beispiel ein kleiner Tanz durch die Wohnung, musst du für dich selbst herausfinden.

Stelle dein Handy auf Flugmodus und hole dir einen Wecker, der dich statt deines Handy-Alarms weckt. So kommst du erst gar nicht in die Versuchung, den Tag mit deinem Smartphone zu starten, um nur „kurz“ etwas zu checken. Nutze die ruhigen Stunden des Morgens nur für dich allein.

Sofia über ihre persönliche Morgenroutine

Hast du auch Lust dir eine persönliche Morgenroutine anzueignen? Dann schau dir jetzt Sofias Tipps in voller Länge an und finde heraus, warum du dir bereits zu Beginn des Tages einfach mal ein bisschen Zeit für dich selbst nehmen solltest.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schaebens-morgenroutine-mit-sofia-porträt-sofia-tsakiridou

Sofia Tsakiridou

Sofia Tsakiridou ist Model und Buchautorin mit griechischen Wurzeln. Auf ihrem Instagram-Profil matiamubysofia nimmt die Wahl-Hamburgerin ihre mehr als 540.000 Fans mit auf ihre Reisen in alle Welt und gibt Einblicke in ihr Leben, das aus viel Yoga, Food und Liebe zur Achtsamkeit besteht. Ihre Lieblingsrezepte hat sie in ihrem Kochbuch „Eat Love Happiness“ zusammengefasst.

Finde Sofia auf Facebook, Instagram und ihrem Blog!

Weitere Beiträge
Empfohlene produkte