Unternehmen Schaeben

Nachdem die Brüder Schaeben das Unternehmen Klosterfrau verloren hatten, gründete Wilhelm Schaeben gemeinsam mit den Brüdern Paul und Max Henze 1933 die Firma Haus Schaeben GmbH zur Herstellung und zum Vertrieb kosmetischer und pharmazeutischer Präparate. 1952 nahm Wilhelm Schaeben, der nach dem Zweiten Weltkrieg die Firma alleine übernommen hatte, Peter Hünemeyer als Gesellschafter in die Firma mit auf. Wilhelm wollte in die USA auswandern und suchte einen Kooperationspartner.

Peter Hünemeyer, Inhaber des Haarwasserherstellers A. Moras & Compagnie, verfügte vor allem über Kapital und Vertriebswege und war an den Erfindungen und Patenten Wilhelm Schaebens interessiert. So ergab sich eine fruchtbare Zusammenarbeit. Wilhelm Schaeben hatte sein Einkommen und den Fortbestand seiner Firma gesichert und konnte 1971 in die USA auswandern. Er schied aus dem Unternehmen aus, das zu einer Einzelfirma unter Peter Hünemeyer umgewandelt wurde.

Unter Führung seines Sohnes Heiko Hünemeyer ist „Haus Schaebens“ heute ein erfolgreiches mittel-ständisches Kosmetik- und Pharmaunternehmen, das ein umfangreiches Sortiment an hochwertigen Produkten für Gesundheit und Schönheit herstellt, darunter Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetik oder Arzneimittel. 2007 ließ Heiko Hünemeyer vom Geschichtsbüro Reder, Roeseling & Prüfer die Geschichte des Unternehmens erforschen und schreiben. Nun hat er die Patenschaft über das Grabmal übernommen und sichert so die Erinnerung. an den großen Kölner Namen Schaeben.

Das komplette Jubiläumsbuch zur Geschichte von Haus Schaeben finden Sie zum Download hier.